Ev.-luth. Kindergarten und Kinderhort Matthias-Claudius, Höchstadt a.d. Aisch

Die Räume in unsrem Kindergarten zeichnen sich besonders durch ein kindgerechtes und durchdachtes Platzangebot sowie helle, einladende Gruppenräume mit zweiter Spielebene aus. Die Ausstattung unserer Räume ist sehr gut und das Spielmaterial wird immer wieder durch sinnvolle Neuanschaffungen ergänzt.

Das Raumkonzept ermöglicht ein funktionsgerechtes Arbeiten nach unseren pädagogischen Vorstellungen. Die Räume im Einzelnen:


Flur und Garderoben
Mit dem Schwinden natürlicher Bewegungsräume wird es für Kinder immer wichtiger, möglichst viele Gelegenheiten zu freiem Spiel zu finden.Die Kinder können während des Kindergartentages Garderoben und Flure nutzen. Sie finden hier ausreichend Platz für ihr bewegungsstarkes, selbstinitiiertes Spiel.


Gruppenräume und Intensivräume
Wollen sich Kinder zurückziehen, steht ihnen in den Gruppenräumen der entsprechende Platz zur Verfügung. Sie finden eine Kuschelecke und eine gut ausgestattete Puppenwohnung.

Eine Verkleidungsecke lädt zum Rollenspiel ein.

In der Bauecke steht den kleinen Baumeistern vielfältiges Konstruktions- und Belebungsmaterial zur Verfügung.

Was entdeckt man noch in unseren Gruppenräumen?, einen Mal-, Bastel- und Knettisch, Schränke und Regale für Konstruktionsmaterial, Puzzles, Spiele, eine Küchenzeile zum Kochen mit den Kindern, ...

Büro
Natürlich gibt es ein Büro in dem die Kindergartenleitung schriftliche Arbeiten erledigt. Sie hält Eletrngespräche und Mitarbeitergespräche dort ab.

Waschräume
Wir haben Waschräume und Toiletten für Kinder und das Personal.

Turnraum/Mehrzweckraum
Der Turnraum wird von allen Gruppen zum Turnen, Rhythmik, zum Tanzen oder für gemeinsame Aktionen und Feste genutzt.
Desweiteren wird der Raum als Therapieraum von der Frühförderstelle Buch genutzt. Kinder mit erkennbaren Defiziten können so in ihrer gewohnten Umgebung therapiert werden.

Küche und Personalraum
Die Küche wird zum Backen mit den Kindern und als Hauswirtschaftsraum benutzt. Im Personalraum finden die wöchentlichen Teambesprechungen und Elterngespräche statt. Hier verbringt das Team die Mittagspause und erledigt allerhand anfallende Arbeiten.

Garten
Die meisten Kinder lieben den Aufenthalt im Freien – uns ist auch allen klar, wie wichtig die Bewegung in frischer Luft ist; wichtig für die Gesunderhaltung unserer Kinder und die Steigerung ihrer Abwehrkräfte, wichtig zum Sammeln lehrreicher Erfahrungen.
Sei es nun beim Schaukeln, Klettern und Rutschen (Körperwahrnehmung) oder beim Spielen und Matschen in Erde, Sand und am Wasserlauf (Sinneswahrnehmung) Mit entsprechender Kleidung können die Kinder alles in vollen Zügen genießen.
Im Obstgarten können wir das Blühen und Heranreifen der Früchte beobachten und uns über buntes Laub und eine gute Ernte im Herbst freuen.
Im Winter erleben wir die Kälte und Schnee. Warm verpackt in Skianzügen bauen wir Schneemänner, Schneeengel und machen lustige Schneeballschlachten.